Astro Corner - www.astrocorner.de Samstag, 15. Dezember 2018
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Mondfinsternisse » Archiv » 21.02.2008
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

21.02.2008

Totale Mondfinsternis im Winter
Ansicht des total verfinsterten Mondes - die Oberfläche erscheint kupferrot
In den frühen Morgenstunden des 21. Februar 2008 war von Mitteleuropa aus eine totale Mondfinsternis zu beobachten. Im deutschsprachigen Raum konnte das Ereignis aufgrund besonders schlechter Wetterverhältnisse kaum verfolgt werden. Nur im äußersten Nordosten und im Nordwesten Deutschlands ließen einige Wolkenlücken einen Blick auf den Mond zu.

Der Vollmond trat um 01:35h MEZ in den Halbschatten der Erde ein. Im Laufe der darauffolgenden Stunde war zu erkennen, wie sich ein leichter dunkler Schleier aus östlicher Richtung über den noch immer hell beleuchteten Mondglobus zog.

Dale Ireland
Zu Beginn der Kernschattenphase scheint es, als wäre ein Stück vom Mond 'abgebissen' worden
Der bedeutende Teil der Finsternis - die Kernschattenphase - begann um 02:43 Uhr MEZ, als sich der Himmelskörper noch ungefähr 40 Grad über dem südwestlichen Horizont befand. Während der folgenden Stunden nahm seine Höhe nach und nach ab.

Der Mond drang nun immer tiefer in den Kernschatten der Erde ein, bis er darin um 04:00 Uhr vollständig verschwunden war. Nur noch ein fremdartiges kupferrotes Licht überzog dann die Mondoberfläche.

YouTube, Christoph Rollwagen
Das Video zeigt eine Animation der Kernschattenphase der Totalen Mondfinsternis vom 21. Februar 2008, aufgenommen in Trassenheide auf Usedom.

Zur Finsternismitte um 04:26 Uhr befand sich der nördliche Rand des Mondes nahe der Kernschattenmitte und erschien somit besonders dunkel. Die Größe dieser totalen Mondfinsternis betrug 111,1%, d.h. der Mond befand sich mehr als das 1,11fache seines scheinbaren Durchmessers tief im Erdschatten. Eine Zunahme der Oberflächenhelligkeit des Mondes war während der Mitte der Finsternis zum südlichen Rand hin zu erkennen. Der Mond blieb für 50 Minuten und 58 Sekunden total verfinstert.

Christoph Rollwagen
Partielle Phase einer Mondfinsternis
Um 04:51 Uhr MEZ endete die Totalität dieser Finsternis. Nach und nach bewegte sich der Mond nun wieder aus dem Kernschatten der Erde heraus. Die erneute partielle Phase dauerte bis 06:09 Uhr an. Danach schloß sich nochmals eine Halbschattenphase an, die um 07:17 Uhr endete. Ungefähr zur gleichen Zeit (abhängig vom Beobachtungsort) erfolgte auch der Untergang des Mondes am Westnordwest-Horizont.
Lunarer Schattentanz
Pfad des Mondes durch den Schatten der Erde während der totalen Mondfinsternis vom 21. Februar 2008 - alle Zeitangaben in MEZ
astrocorner.de
Pfad des Mondes durch den Schatten der Erde während der totalen Mondfinsternis vom 21. Februar 2008 - alle Zeitangaben in MEZ

Die totale Mondfinsternis vom 21. Februar 2008 war die 26. von 71 Mitgliedern des Saros-Zyklus 133.
Allgemeine Informationen
Ereignis Zeit in MEZ
Eintritt des Mondes in den Halbschatten 01h34m59s
Eintritt des Mondes in den Kernschatten 02h42m59s
Beginn der Totalität 04h00m34s
Mitte der Finsternis 04h26m
Ende der Totalität 04h51m32s
Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 06h09m07s
Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 07h17m16s
Kernschattenphase (teilweise) beobachtbar in östlicher Pazifik, Nord- und Südamerika, Atlantik, Europa, Afrika, West- und Zentralasien, westlicher Indischer Ozean
Dauer der totalen Verfinsterung 50 Minuten 58 Sekunden

Globale Sichtbarkeitsbedingungen der Totalen Mondfinsternis vom 21. Februar 2008
astrocorner.de
Globale Sichtbarkeitsbedingungen der Totalen Mondfinsternis vom 21. Februar 2008 - in Mitteleuropa konnte der gesamte Verlauf der Finsternis verfolgt werden, der Monduntergang erfolgte zum Ende der Finsternis
Bilder der Finsternis
Beeindruckende Fotos des Ereignisses finden Sie in der »AstroFoto-Galerie.
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Mondfinsternisse » Archiv »
» 16.09.1997
» 21.01.2000
» 09.01.2001
» 16.05.2003
» 08./09.11.2003
» 04.05.2004
» 28.10.2004
» 17.10.2005
» 14.03.2006
» 07.09.2006
» 03./04.03.2007
» 28.08.2007
   21.02.2008
» 16.08.2008
» 06.08.2009
» 31.12.2009
» 26.06.2010
» 21.12.2010
» 15.06.2011
Meteore
Winzige kosmische Geschosse erzeugen helle Leuchtspuren am Himmel. Hier erfahren Sie, wie Meteore entstehen und wann sie beobachtet werden können.
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen