Astro Corner - www.astrocorner.de Samstag, 21. Juli 2018
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Archiv » 01.08.2008 » Erlebnisbericht
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

01.08.2008

... totale Sonnenfinsternis in Sibirien
Partielle Sonnenfinsternis in Mitteleuropa
Am 1. August 2008 fand eine totale Sonnenfinsternis statt. Das Ereignis konnte von Nord-, Mittel- und Südosteuropa, sowie von Asien und Grönland aus auch als partielle Bedeckung der Sonne beobachtet werden. Im deutschsprachigen Raum fiel der Grad der partiellen Verfinsterung jedoch nur recht bescheiden aus. Die maximale Bedeckung wurde in Deutschland zur Mittagszeit erreicht, als die Sonne hoch am Himmel stand. Das Ereignis konnte hier nur durch einen geeigneten »Schutzfilter hindurch beobachtet werden.

partielle Phasen einer Sonnenfinsternis
Die Sonne wurde im Norden Deutschlands zu maximal fast 25% verdunkelt, im Süden allerdings erheblich weniger. Dieser Bedeckungsgrad gilt bezüglich der Sonnenscheibenfläche. Der Bedeckungsgrad bezüglich des Sonnenscheibendurchmessers (auch Magnitude) betrug im Norden Deutschlands fast 40%, im Süden weniger als 20%.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht der maximalen Bedeckung der Sonnenscheibe durch den Mond bezüglich der vedeckten Fläche bzw.des Durchmessers.

Stadt Bedeckungsgrad bezüglich Sonnenscheiben-
Fläche
Durchmesser
Stralsund
23,77%
34,99%
Kiel
22,37%
33,55%
Hamburg
20,22%
31,28%
Berlin
19,00%
30,07%
Magdeburg
17,16%
27,94%
Braunschweig
17,01%
27,77%
Hannover
16,95%
27,70%
Bielefeld
15,54%
26,10%
Leipzig
15,49%
26,04%
Dresden
15,46%
26,00%
Amsterdam (NL)
15,23%
25,75%
Münster
15,07%
25,56%
Rotterdam (NL)
13,97%
24,27%
Erfurt
13,94%
24,22%
Prag
13,45%
23,64%
Köln
12,28%
22,22%
Antwerpen (B)
12,19%
22,11%
Aachen
11,59%
21,36%
Koblenz
11,09%
20,72%
Frankfurt am Main
10,90%
20,48%
Mannheim
9,39%
18,50%
Trier
9,37%
18,48%
Linz (AT)
9,27%
18,34%
Saarbrücken
8,32%
17,05%
Stuttgart
8,07%
16,69%
Augsburg
7,84%
16,37%
München
7,65%
16,10%
Graz (AT)
7,25%
15,52%
Strasbourg (F)
7,17%
15,41%
Paris (F)
6,40%
14,27%
Freiburg
6,00%
13,66%
Klagenfurt (AT)
5,81%
13,36%
Innsbruck (AT)
5,79%
13,33%
Basel (CH)
5,08%
12,20%
Zürich (CH)
5,01%
12,09%
Llubliana (SLO)
4,83%
11,79%
Bern (CH)
3,92%
10,25%
Triest (I)
3,82%
10,06%
Venedig (I)
2,93%
8,42%
Mailand (I)
2,02%
6,56%
Turin (I)
1,17%
4,56%

Für die meisten Orte in Mitteleuropa begann das Ereignis zwischen 10:35 Uhr (Nordseeküste) und 11:05 Uhr MESZ (südliches Alpenvorland). Die maximale Phase war gegen 11:30 Uhr zu beobachten. Bereits zwischen 11:55 Uhr (Dreiländereck F-CH-I) und 12:35 Uhr (Grenze D-PL) hatte die dunkle Mondsilhouette den Blick auf die helle Sonnenscheibe wieder freigegeben.

astrocorner.de
Globaler Verlauf des Kernschattenpfades der Totalen Sonnenfinsternis vom 1. August 2008 sowie der Halbschattenzone, von der aus eíne mehr oder weniger intensive partielle Sonnenfinsternis erlebt werden konnte - der angegebene Bedeckungsgrad bezieht sich auf den Sonnenscheibendurchmesser
Korona über Sibirien
Kernschattenpfad der totalen Sonnenfinsternis vom 1. August 2008
Die Totalität dieser Finsternis konnte nur von einem über 200 Kilometer breiten und mehrere tausend Kilometer langen Streifen aus beobachten werden, der sich über die Nordhalbkugel der Erde erstreckte. In fast genau drei Stunden flitzte die Spitze des Kernschattens des Mondes innerhalb dieses Korridors über die Erdoberfläche hinweg.

Der Kernschatten des Mondes berührte die Erdoberfläche um 09:21:07,3 h UT im nördlichen Kanada, zog über Grönland (09:30 h UT) und das Nördliche Eismeer hinweg, dann nahe am Nordpol (09:40 h UT) vorbei, verfehlte Spitzbergen knapp (09:45 h UT), und erreichte später die nördliche russische Küste (10:10 h UT).

Christoph Rollwagen
Anblick der Korona während der Totalität
Kurz nachdem der Kernschatten das Festland erreichte, trat um 10:21:08,1 h UT mit einer Finsternisdauer von 2 Minuten und 27,2 Sekunden die maximale Finsternis ein. Die Sonne stand dabei 33,5° hoch über dem Südwest-Horizont. Der Kernschatten wurde recht flach auf die Erdoberfläche projiziert und besaß die Form einer langgestreckten Ellipse mit einer Längsausdehnung von bis zu 236,9 Kilometern.

In der sibirischen Großstadt Novosibirsk war um 10:45 h UT eine 2 Minuten und 20 Sekunden andauernde totale Sonnenfinsternis zu sehen.

Danach bewegte sich der Schatten noch entlang der mongolisch-chinesischen Grenze (11:10 h UT) weit in das Reich der Mitte hinein und verließ dort bei Sonnenuntergang um 11:21:28,0 h UT die Erdoberfläche wieder.

astrocorner.de
Globaler Verlauf der Kernschattenzone der Totalen Sonnenfinsternis vom 1. August 2008
Finsternis live per WebCast miterleben
Die totale Sonnenfinsternis vom 1. August 2008 wurde von zahlreichen Stationen per WebCast im Internet übertragen und war so von jedem Teil der Erde aus quasi live mitzuerleben.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von einigen Beobachtungs-Gruppen, die eine Live-Übertragung am 1. August 2008 geplant hatten.

Beobachtunsort
Link
China »NASA Sun Earth Connection
»Exploratorium
»Universität von North Dakota, USA
Rußland
  »NASA TV
»AstroNation
Allgemeine Informationen
Saros 126 (47. von 72 Finsternissen)
Totalität beobachtbar in Nordkanada, Grönland, Nordmeer, Sibirien, westliche Mongolei, Zentral-China
partiell beobachtbar in weite Teile Asiens, Nord-, Mittel- und Osteuropa
maximale Totalität um 10h21m08,1s UT
maximale Dauer der Totalität 2 Minuten 27,2 Sekunden
maximaler Kernschattendurchmesser 236,9 km
Magnitude 1,0394
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Archiv » 01.08.2008 »
» Erlebnisbericht
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Archiv »
» 09.07.1945
» 11.08.1999
» 21.06.2001
» 04.12.2002
» 31.05.2003
» 03.10.2005
» 29.03.2006
   01.08.2008
» 26.01.2009
» 22.07.2009
» 15.01.2010
» 11.07.2010
» 04.01.2011
Venus
Beobachtung des Morgen- und Abendsterns
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des Morgen- und Abendsterns
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen