Astro Corner - www.astrocorner.de Mittwoch, 29. März 2017
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Entstehung | Verlauf | Saros-Zyklus | Geschichte | Beobachtung | Fotografie | Übersicht 2010-2039 | Archiv
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Sonnenfinsternisse

Verhüllt im Schatten des Mondes
Eines der eindrucksvollsten astronomischen Ereignisse tritt ein, wenn es am helllichten Tage plötzlich schlagartig dunkel wird und sich die Sonne hinter einer tiefschwarzen Scheibe versteckt. Die Natur scheint für wenige Minuten zu erstarren und am dunklen Himmel prangt die majestätische Korona der Sonne...
Was ist eine Sonnenfinsternis?
Christoph Rollwagen
verfinsterte Sonnenscheibe
Totale Sonnenfinsternisse sind die mitunter faszinierensten astronomischen Ergeignisse, die man mit dem bloßen Auge beobachten kann. Sie sind im Gegensatz zu partiellen Sonnenfinsternissen an einem bestimmten Ort nur äußerst selten zu beobachten.

Es finden zwar weltweit durchschnittlich etwa zwei totale Sonnenfinsternisse in drei Jahren statt, jedoch hat der Mondschatten eine Ausdehnung von nur wenigen hundert Kilometern, so dass immer nur ein räumlich begrenztes Gebiet in den Genuss dieses Himmelsspektakels kommt.
Sonnenfinsternisse der vergangenen Jahre
Am »11. August 1999 konnte in weiten Teilen Mitteleuropas und sogar in Süddeutschland eine totale Sonnenfinsternis beobachtet werden. Mehrere Millionen Menschen konnten innerhalb der Kernschattenzone ein großartiges Naturschauspiel erleben.

Am »3. Oktober 2005 konnte eine ringförmige Sonnenfinsternis vom europäischen Kontinent aus beobachtet werden, deren zentrale Phase im Atlantik begann, sich quer über die iberische Halbinsel und den afrikanischen Kontinent erstreckte und im Indischen Ozean endete.

Am »29. März 2006 war eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten, deren Schattenpfad in Brasilien begann, sich über den Atlantik und Nordafrika bis in die Türkei und Kasachstan erstreckte.

Michael Mager, Christoph Rollwagen
Ansichten der verfinsterten Sonne am 11. August 1999, 3. Oktober 2005 und 29. März 2006

Andere totale Sonnenfinsternisse fanden am »1. August 2008 (Kanada, nördliche Polarregion, Sibirien, China), am »22. Juli 2009 (Indien, Nepal, Bangladesch, Bhutan, Birma, China, Japan) sowie am »11. Juli 2010 (Cook-Inseln, Gesellschaftsinseln, Osterinsel, Patagonien) statt.

Matthias Kleinke, Christoph Rollwagen
Ansicht der verfinsterten Sonne am 1. August 2008 und 22. Juli 2009

Am »4. Januar 2011 konnte in Mitteleuropa eine partielle Sonnenfinsternis verfolgt werden. Aufgrund vielerorts schlechter Wetterverhältnisse gelang dabei nur wenigen Beobachtern in Deutschland eine Sichtung der teilweise verfinsterten Sonnenscheibe.
Künftige Sonnenfinsternisse
Die nächste totale Sonnenfinsternis wird erst wieder am »13. November 2012 über nördlichen Bereichen Australiens zu beobachten sein.

Die nächste ringförmige Sonnenfinsternis wird sich bereits am »20. Mai 2012 ereignen. Das Ereignis wird von China, Japan und den USA aus zu sehen sein.

Am »3. November 2013 wird eine seltene hybride Sonnenfinsternis über Afrika zu bestaunen sein. Mehr in der »Übersicht...

Sonnenfinsternisse in Deutschland und Europa

Am »20. März 2015 wird der Kernschatten des Mondes wieder auf europäisches Festland treffen. Diese Eklipse wird dann auch erstmals wieder von Deutschland aus als partielle Sonnenfinsternis zu sehen sein. Danach wird der Halbschatten des Mondes den deutschsprachigen Raum erst wieder am »10. Juni 2021, 25. Oktober 2022 und am 29. März 2025 überdecken.

Der Kernschatten des Mondes wird deutschen Boden erst wieder am 3. September 2081 berühren. Auch in den Jahren 2135 und 2151 werden von Deutschland aus totale Sonnenfinsternisse zu sehen sein.
Sonnenfinsternisse auf anderen Planeten
Nicht nur im Erde-Mond-System entstehen Verfinsterungen der Sonne. Beispielsweise lassen sich mit dem Fernrohr auch bei den Monden des Planeten »Jupiter solche Ereignisse verfolgen.

Raumsonden konnten Bilder der Halbschatten von den Monden Phobos und Deimos auf der Oberfläche des »Mars anfertigen. Der Transit eines Marsmondes vor der Sonnenscheibe konnte sogar von den Marsrovern Spirit und Opportunity auf der Oberfläche des roten Planeten fotografiert werden.

Das Hubble Space Telescope konnte eine Sonnenfinsternis auf »Uranus fotografieren. Über dem blauen Gasplaneten kommt es nur recht selten zu solchen Ereignissen.
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse »
» Entstehung
» Verlauf
» Saros-Zyklus
» Geschichte
» Beobachtung
» Fotografie
» Übersicht 2010-2039
» Archiv
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse »
   Sonnenfinsternisse
» Mondfinsternisse
» Transite
» Bedeckungen
Mars
Beobachtung des roten Nachbarplaneten
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des roten Nachbar- Planeten
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen