Astro Corner - www.astrocorner.de Sonntag, 20. August 2017
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Trans-Neptun-Objekte » Sedna
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Sedna

Ausnahmeerscheinung hinter der Neptun-Bahn
Sedna
Künstlerische Darstellung des rötlichen Sedna-Globus
Sedna wurde am 14. November 2003 von Mike Brown, Chad Trujillo und David Rabinowitz entdeckt. Nachträglich konnte Sedna auf mehreren älteren Aufnahmen aus den Jahren 2001 bis 2003 gefunden werden. Die Forschergruppe benannte das Objekt nach der Meeresgöttin der Inuit, die der Sage nach in den kalten Tiefen des Atlantiks lebt.

Noch vor Eris wurde auch Sedna in den Medien häufig als 10. Planet bezeichnet. Diese Deutung hielten viele Wissenschaftler aber aufgrund der extravaganten Umlaufbahn Sednas für abwegig.

astrocorner.de
Darstellung der gewaltigen Dimension des Sedna-Orbits
Die Bahnberechnungen ergaben, dass sich das ferne Objekt auf einer sehr ungewöhnlichen Bahn um die Sonne bewegt. Der sonnennächste Punkt des Sedna-Orbits liegt bei 76 AE, der sonnenferne Bahnpunkt in einer überwältigenden Entfernung von 900 AE. Die beiden Entfernungen entsprechen einer Lichtlaufzeit von 10 Stunden bzw. 5 Tagen. Für eine Umrundung der Sonne benötigt Sedna ungefähr 10.720 Jahre.

Das Objekt gehört damit nicht mehr zum Kuiper-Gürtel, erreicht aber auch nicht die Oortsche Wolke. Möglicher Weise handelt es sich bei Sedna um ein Einzelobjekt. Vermutlich gehört das Trans-Neptun-Objekt aber einer noch gänzlich unbekannten Gruppe von Himmelsobjekten an.

Sednas scheinbare Helligkeit liegt bei etwa 21mag. Der Himmelskörper kann mit leistungsstarken Teleskopen im Sternbild Walfisch/Stier aufgefunden werden.

NASA, ESA, Schaller
Künstlerische Darstellung der Sedna-Oberfläche und des weit entferten Sonnensystems
Zwischenzeitlich wurde das Objekt bereits mit den Weltraumteleskopen Spitzer und Hubble untersucht. Sedna hat demnach eine stark rötliche Färbung, ähnlich dem Planeten Mars. Diese Färbung ist noch weitgehend unerklärt und weicht deutlich von allen anderen Trans-Neptun-Objekten ab. Sie könnte auf Eisenverbindungen oder hohe Konzentrationen organischer Stoffe auf der Oberfläche hinweisen.

Neben dem erheblich kleineren Objekt 2000 OO67 besitzt Sedna den zweitgrößten bekannten Aphel-Wert und gehört zu den Kandidaten, die von der IAU künftig in die Klasse der Zwergplaneten aufgenommen werden könnten.
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Trans-Neptun-Objekte »
» (Buffy)
» Eris
» Ixion
» Makemake
» Orcus
» Pluto
» Quaoar
» Haumea
   Sedna
» Varuna
Alpha Centauri auf DVD
Alpha Centauri auf DVD
Prof. Dr. Harald Lesch erklärt die Wunder des Universums
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen